REALITIES

English version

Europäisches Netzwerktreffen zum Kinderdokumentarfilm

gefördert mit Mitteln für Filmfestivalförderung de+ des Goethe-Instituts
in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland
und in Zusammenarbeit mit ECFA – European Children’s Film Association

Eine Nische in der Nische und trotzdem in aller Munde: Der Dokumentarfilm gewinnt in der europäischen Kinderfilmlandschaft zunehmend an Bedeutung. Zugleich wächst die Expertise, Dokumentarfilme für junges Publikum zu präsentieren und zu vermitteln.

Mit dem Netzwerktreffen REALITIES initiiert DOXS RUHR einen Austausch für das Teilen dieser teilweise noch jungen Erfahrungen in einem europäischen Kontext. Wir möchten Fragen diskutieren, die immer wieder auftauchen: Ist ein Dokumentarfilm mit Kindern auch ein Film für Kinder? Wieviel Inszenierung ist einem jungen Publikum zuzumuten, wieviel Fantasie muss dokumentarisches Erzählen mitbringen? Wie gelingt das Präsentieren des Filmerbes, wie reagieren junge Menschen auf Patina? Was bedeutet die digitale Netzwerkkommunikation für junge Biografien, wie gehen Festivals und Redaktionen mit der Verantwortung für Protagonist*innen um? Und nicht zuletzt: Wo und wie finden Festivals und Kurator*innen geeignete Filme?

Das zweitägige Netzwerktreffens findet im Rahmen des 10. DOXS RUHR – Festivals statt. Mitglieder der ECFA, Festivalmacher*innen und Filmschaffende geben einen Einblick in ihre Praxis und Erfahrungen.

Details zum Programm finden Sie hier ab August 2022.

European network conference on children’s documentary film

Supported by de+ – the film festival fund of the Goethe Institute
In cooperation with Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland
and with ECFA – European Children’s Film Association

A niche within a niche, and yet everyone is talking about it: Documentaries are becoming an increasingly important aspect of the European children’s film scene. At the same time, expertise in presenting and communicating about documentaries for a young audience is growing.

DOXS RUHR is initiating an exchange within a European context with the REALITIES network conference to share these, to some extent, still novel experiences. We want to discuss issues that reappear, again and again: Is a documentary about children also a film for children? How much enactment can a young audience be expected to tolerate, and what role should imagination play in a documentary narrative? How can the presentation of film heritage succeed, and how do young people respond to texture? What does digital network communication mean for young biographies, and how do festivals and editorial boards deal with their responsibilities to the protagonists? And, not least: Where and how can festivals and curators find suitable films?

The two-week network conference takes place within the framework of the 10th DOXS RUHR Festival. Members of the ECFA, festival organisers, and filmmakers provide insights into their practices and experiences. Participation is possible upon invitation. If you are interested, please send an email to: kontakt@doxs-ruhr.de

You will find details of the schedule here from August 2022.