Second Life

Bereits im zweiten Jahr inspiriert das Kurator*innen-Netzwerk kino.for you das DOXS RUHR-Festival. Irgendwo zwischen critical friend und friendly curator angesiedelt, verstärken gut 15 Schüler*innen und Studierende unsere vertraute Perspektive auf Filmkultur. An zwei Festivalabenden stellen die jungen Filmliebhaber*innen ihre Sicht auf eine zeitgemäße Kinopraxis vor.

Von all unseren Events wahrscheinlich die Veranstaltungen mit dem höchsten FOMO-Faktor.

Mit SECOND LIFE verbindet DOXS RUHR das ökologische Bewusstsein junger Generationen mit einem nachhaltig ausgerichteten Verständnis von Film- und Kinoarbeit. Neben einer Auswahl an aktuellen Produktionen holt das Festival Filme, die ihre Auswertung eigentlich schon hinter sich haben, zurück auf die unterschiedlichen Leinwände.

Ob im Bahnhofskino der 50er Jahre oder als Open Air-Event mit brachialem Industriecharme offeriert diese Revision eine zweite Chance auf Öffentlichkeit und Diskurs. Dabei bleibt Second Life dem partizipativen Ansatz treu: Wir wollen junges Publikum motivieren, Kino- und Filmkultur eigenständig zu denken und partizipativ zu gestalten. Zugleich setzt das Programm einen Impuls gegen die Kurzatmigkeit der Aufmerksamkeitsökonomie und versteht sich als Plädoyer für die ästhetische Relevanz von dokumentarischer Filmkultur und der Beständigkeit von Bildern über die Jahre – auch für junges Publikum.

Bochum

Donnerstag, 26.10.23
20:15 Uhr

METROPOLIS FILMTHEATER
Kurt-Schumacher-Platz 13, 44787 Bochum, metropolis.bochumerkinos.de

NEIGHBOUR ABDI

NEIGHBOUR ABDI, Douwe Dijkstra

Douwe Dijkstra | NL 2022 | 29 MIN

Sprüche wie ,,Einmal kriminell, immer kriminell“ kennen wir alle. Aber stimmen sie auch? Ist ein ehemaliger Krimineller nur ein Krimineller? Douwe Dijkstra erzählt von der Lebensgeschichte seines somalischen Nachbarn Abdi und auch von dessen schwieriger Vergangenheit. Aber sein Werdegang ist nicht nur von Regelverstößen geprägt. Ein Film über die emotionalen Hintergründe einer Biografie und zugleich ein Blick hinter die Kulissen dokumentarischer Filmproduktion. (Laura Mangala)

LET‘S BE FRIENDS

LET‘S BE FRIENDS, Arno Coenen, Rodger Werkhoven

Arno Coenen, Rodger Werkhoven | NL 2022 | 8 MIN

Verschiedene Charaktere philosophieren über Fähigkeiten und Fortschritte bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz. Das besondere daran? Die plaudernden Charaktere wurden selbst von der Open AI DALL·E 2 generiert… Künstliche ­Intelligenz erobert unser Leben im Sturm – und auch das Kino. (Jamie Karasch, Mervin Dila Alma)

HOW I GOT MY WRINKLES

HOW I GOT MY WRINKLES, Claude Delafosse

Claude Delafosse | FR 2022 | 12 MIN

Claude und sein Enkel Gaston nehmen uns mit auf eine kreative Reise durch das Bewegtbild-Genre. Die Magie der Leinwand ist verführerisch: Film und Kunst können um uns herum immer und überall entstehen, unscheinbare Gegenstände werden im Kino lebendig. Die charmante Beziehung zwischen Opa und Enkel eröffnet eine neue, erfrischende Perspektive auf Bilder – und das Leben. (Danielle Fink)

Freitag, 27.10.23
20:30 Uhr

QUARTIERSHALLE IN DER KOFABRIK
Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum, quartiershalle.de

IM ANSCHLUSS AN DIE VERGABE DES ECFA DOC AWARD

BAGHDAD ON FIRE

BAGHDAD ON FIRE, Karrar Al-Azzawi

Karrar Al-Azzawi | IQ/NO 2023 | 60 MIN

An der Spitze einer leidenschaftlichen Jugendbewegung kämpfen die 19-jährige Tiba und ihre Freunde Khader und Yousif gegen Milizen, korrupte Politiker und ausländische Truppen. Mit einem medizinischen Team helfen sie verletzten Demons­trant*innen und planen auf dem Tahir-Platz den Wandel ihres Landes. Der Film ist eine inspirierende und mitreißende Reise, die von Hoffnung, Mut und dem unbezahlbaren Preis erzählt, den das Ringen um Demokratie und Freiheit fordert. (Malak El Mawla)